MeteoWare Live : Logo

Die Wetterinstrumente mit MeteoHub verwenden

Meteohub ist eine bekannte Linux-Software, die auf Mini-PCs läuft. Unsere Instrumentenanzeige funktioniert auch mit dieser Stationssoftware.
Mit der Version 4.7k hat Boris Pasternak, der Entwicker von MeteoHub, diese Instrumentenanzeige in MeteoHub voll integriert. Die notwendigen XML-Daten werden von MeteoHub automatisch generiert und mittels FTP auf den Webserver übertragen.

MeteoHub-Update Informationen
MeteoHub Webseite
MeteoHub Forum


Hier haben wir eine MeteoHub-Anleitung erstellt, wie du die Wetterinstrumente einrichten kannst:


logo

Einbindung über eine MeteoHub-Templatedatei

Die Wetterdaten werden aus einer XML-Datei gelesen, die von Meteohub erstellt wird.

1.Entpacken Sie die Zip-Datei und laden Sie die Beispieldateien mit einem FTP-Programm hoch, damit Sie überprüfen können, ob die Animation überhaupt bei Ihnen funktioniert. Die Beispieldateien sind Sie im Ordner "samples" zu finden. Rufen Sie die Datei example1.html im Browserfenster auf, damit die Wetterinstrumente auf dem Bildschirm angezeigt werden.

2. Die Datei mwlive.html in den Meteohub-Ordner "graphs" kopieren.

3. Die Datei mit einem Editor öffnen und im Bereich "Header" den Stationsnamen oder eine sonstige Überschrift eintragen (die "X"e ersetzen).

4. In Meteohub im Register "Grafiken hochladen" die Datei "mwlive" auswählen, als Dateinamen "mwlive.xml" angeben und im Zeitplan "jede Minute".

5. Falls zuvor noch keine Dateien von Meteohub hochgeladen wurden:
Im Register "E-mail und FTP" die Zugangsdaten für den eigenen Server eintragen: FTP-Host, Benutzername, Passwort und ggf. Unterverzeichnis des Servers.
Bitte beachten: der Verzeichnisname muss mit "/" enden, also nur "/" angeben, wenn kein Unterverzeichnis genommen wird, oder z.B. "/ordner/".
Häkchen bei "Hochladen via FTP eingeschaltet" setzen und "Speichern" anklicken. Bei Meteohub kann grundsätzlich nur ein Unterverzeichnis genommen werden. Falls also schon andere Dateien hochgeladen werden, muss das gleiche Verzeichnis auch für mwlive genommen werden.

6. Mit FileZilla oder sonstigem ftp-Programm die Dateien mwdisplay (swf-datei) und die Datei index (HTML Dokument) auf den Internetserver hochladen. Die Datei index evtl. umbenennen, wenn schon der Name „index“ bereits verwendet wird.

7.Das war`s dann. Jetzt kannst du MeteoWare über den Link deiner Seite/Name der Datei aufrufen.

Ist diese MeteoHub-Anleitung fehlerhaft?
Melde dich bei mir, wenn du Fehler in dieser Anleitung entdeckt hast oder Verbesserungsvorschläge hast!


Verwendest du nicht Meteohub für die Auswertung deiner Wetterstation?
Schreib mir eine Nachricht, wenn du eine digitale Wetterstation hast und die Daten von deiner Stationssoftware mittels dieser Wetterinstrumente visualisieren willst. Vielleicht können wir zusammen die benutzerdefinierte Templatedatei für deine Stationssoftware erstellen.




Betreiber und Anschrift: Christian Warinsky | Straßmannstr. 25 | 10249 Berlin
Telefon: +49 (0) 174 27 99 37 9 | Kontakt
© Copyright 2011 | Impressum | Folge uns bei Facebook!
Diese Applikation ist eine Teilkomponente von
meteoware title